Für eine sorgenfreie Zukunft in Steyregg!

0
143

Wenn vom Klimawandel die Rede ist, überwiegen bei vielen von uns Zukunftssorgen und -Ängste. Aber uns vor der Zukunft zu verstecken, hilft nichts: Die Zukunft kommt, ob wir wollen oder nicht. Der einzige Weg, uns unseren Sorgen zu stellen, besteht darin, aktiv zu werden.

Wir wissen, dass es durch den Klimawandel in Zukunft mehr Wetterextreme geben wird. Einen Vorgeschmack auf diese Extreme haben wir bereits in den vergangenen beiden Jahrzehnten erhalten. Das bedeutet, dass uns in Zukunft nicht nur mehr und länger anhaltende Dürren bevorstehen werden, sondern auch mehr Hochwasserereignisse und Erdrutsche, mehr Stürme, und möglicherweise auch extreme Wintereinbrüche.

Risikofaktor Ostumfahrung

Dazu kommt noch ein großer Risikofaktor in Form der geplanten Ostumfahrung. Ein Tunnel unter dem Pfenningberg birgt das große Risiko, dass zahlreiche Siedlungen sich plötzlich nicht mehr selbst mit Wasser versorgen können.

Unsere Aufgabe ist es, uns auf diese Ereignisse vorzubereiten. Die Gemeinde trifft hier vor allem Verantwortung im Bereich der Wasserwirtschaft, natürlich auch der Brandbekämpfung und der Katastrophenhilfe, die mit diesem Thema eng verbunden sind.

Diese große Herausforderung können wir jedoch nur gemeinsam meistern. Gemeinsam über politische Grenzen hinweg – denn schliesslich leben wir am Ende alle in derselben Gemeinde, und die Zukunft betrifft uns alle gleichermaßen. Und gemeinsam mit den betroffenen Bürgern.

Maßnahmenpaket Aktionsplan 2040

Deshalb haben wir mit dem Aktionsplan 2040 ein Maßnahmenpaket entwickelt, um Steyregg Schritt für Schritt zukunftsfit zu machen. Und zwar auf eine finanziell nachhaltige Art und Weise, die unser Gemeindebudget nicht überstrapaziert.

Zusammenarbeit ist wichtig, nicht nur in Steyregg selbst, sondern auch mit dem Land Oberösterreich. Wir freuen uns deshalb, mit Umwelt-Landesrat Stefan Kaineder auch prominente Unterstützung des Landes Oberösterreich für den Aktionsplan 2040 zugesichert bekommen zu haben.

Wenn wir es nicht schaffen, uns rechtzeitig diesen Herausforderungen zu stellen, werden uns die über die Zeit angehäuften Probleme eines Tages über den Kopf wachsen. Wir werden dann weder über ausreichend Zeit, noch über ausreichend Mittel verfügen, diese Probleme rechtzeitig zu lösen.

Die in Steyregg in Zukunft notwendige Infrastruktur aufzubauen benötigt Zeit, und noch mehr Zeit benötigt es, diese Infrastruktur auf finanziell nachhaltige Art und Weise aufzubauen. Wir können es uns deshalb nicht leisten, wie mittelmäßige Politiker nur in 5 Jahres Zeiträumen, maximal bis zur nächsten Wahl, zu denken. Es geht um unsere Zukunft, um die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder. Und wir wollen uns und unseren Kindern in Steyregg die bestmögliche Zukunft ermöglichen, und nicht eine Zukunft voller aufgestauter Probleme. Deshalb müssen wir damit beginnen, uns auf diese Zukunft vorzubereiten. Gemeinsam. Jetzt.

Aktionsplan 2040 herunterladen
Aktionsplan 2040 herunterladen und ansehen (bitte klicken)

(Aktionsplan 2040 zum Ausdrucken herunterladen)