Gemeinsam geschafft! Glasfaserausbau nun im gesamten Fördergebiet Steyregg auf Schiene

0
228

In den kommenden 3 Jahren wird das gesamte Fördergebiet Steyreggs mit hypermodernen Glasfaserleitungen erschlossen. In Summe wurden mit der heutigen Entscheidung der zuständigen Ministerin insgesamt rund 1,8 Millionen Euro Bundesförderung aus der Breitbandmilliarde für den Glasfaserausbau in Steyregg genehmigt. Die gesamten Investitionskosten für den Glasfaserausbau im Fördergebiet betragen rund 2,8 Millionen Euro.

Mit der heute erfolgten Freigabe der Fördermittel durch die Landwirtschaftsministerin ist nun auch der 2. Teil des Fördergebietes von Steyregg genehmigt. Insgesamt fördert der Bund den Glasfaserausbau im Fördergebiet Steyreggs mit rund 1,8 Millionen Euro aus der sogenannten „Breitbandmilliarde“. Dazu kommen noch Fördermittel des Landes sowie die Finanzierung durch private Netzbetreiber (Fa. Linz Net). Die gesamten Ausbaukosten betragen in Summe rund 2,8 Millionen Euro.

Das Fördergebiet, das nun mit Födermitteln des Bundes mit topmodernen Glasfaserleitungen erschlossen wird, umfasst die Ortschaften Lachstatt, Obernbergen, Holzwinden, Götzelsdorf, Hasenberg, sowie Teile der Lachstätter Straße.

Anmeldungen bei der Firma Linz Net sind noch möglich, mehr Infos dazu hier: https://www.steyregg.at/projekte/?searchTerm=fiberpower#fiberpower

Im anderen Teil des Fördergebietes, der durch das Land OÖ ausgebaut wird (primär Lachstatt und Obernbergen), wird es für alle spätentschlossenen in Zukunft noch einmal die Möglichkeit geben, sich nachträglich noch zum Glasfaserinternet anzumelden. Weitere Infos folgen hierzu noch.

Im Zuge des Glasfaserausbaus innerhalb des Fördergebietes wird auch an Lösungen gearbeitet, um die an das Fördergebiet angrenzenden Siedlungsbereiche jedenfalls mit zu erschliessen. Das betrifft insbesondere den Wohnpark Hasenberg sowie die Ortschaft Pulgarn.

Danke an alle die dieses Projekt tatkräftig unterstützt haben! Gemeinsam haben wir es geschafft!

Weitere Infos: https://orf.at/stories/3157523/