Sperre der Eisenbahnbrücke sorgt für starke Verkehrszunahme in Plesching

0
860
Pleschinger Landesstrasse
Pleschinger Landesstrasse

Ende Februar wurde die Linzer Eisenbahnbrücke endgültig für den Verkehr gesperrt. Wie befürchtet hat die Sperre auf der Pleschinger Landesstrasse für eine deutliche Verkehrszunahme gesorgt – die Steyregger Zeitung berichtete im Vorfeld über diese Befürchtungen.

Im Vergleich zu den Monaten Jänner und Februar sind im März 2016 um mehr als 1.000 KfZ mehr pro Tag auf der Pleschinger Landesstrasse durch das Ortsgebiet von Plesching gefahren. Jeden Werktag sind jetzt gute 10.000 KfZ auf der Landesstraße durch das Pleschinger Ortsgebiet unterwegs.

Auch der Schwerverkehrsanteil durch Plesching hat zugenommen: Im Schnitt fahren jetzt um rund 100 LKW mehr täglich durch Plesching als im Zeitraum vor der Sperre der Eisenbahnbrücke. Das entspricht einer Verkehrssteigerung um mehr als 10%.

Viele Pleschinger berichten, daß es zu den Stoßzeiten mitunter oft minutenlangen Wartezeiten bedarf, um aus den Ortsstraßen auf die Landesstraße einzufahren.

Diese Berichte werden auch durch die automatisierten Verkehrszählungen des Vereins „Plesching will Leben“ untermauert. Rund 40% des Verkehrsaufkommens auf der Straße zählt nunmehr zum Kolonnenverkehr.

Vor allem in den frühen Morgenstunden zwischen 4:00 und 6:00 Uhr morgens donnern zahlreiche Autofahrer und LKWs mit deutlich überhöhtem Tempo durch das Ortsgebiet.

Eine weitere traurige Statistik: Mehr als 50% der Verkehrsteilnehmer halten sich im Bereich des Schutzweges/Mitterleitenweg nicht an die Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 km/h im Ortsgebiet, obwohl gerade diese Stelle sehr unübersichtlich und damit gefährlich ist.

Weitere Informationen: Verkehrszählungen des Vereins Plesching will Leben

Verkehrsdiagramm_Plesching_Zeit
Verkehrsaufkommen relativ zur Tageszeit in Plesching. (C) Plesching will Leben – Verkehrszählungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here