Sperre Eisenbahnbrücke: Plesching fürchtet Verkehrslawine

0
1085
Foto Strassensperre Pleschinger Landesstrasse
"Lärm macht krank", das Motto der Sperre der Pleschinger Landesstrasse aus dem Jahr 2009

Am 27. Februar dieses Jahres ist es soweit, und die Linzer Eisenbahnbrücke wird endgültig gesperrt. Die neue Brücke soll erst 2020 für den Verkehr freigegeben werden – mit Verspätungen darf wohl gerechnet werden.

Die Pleschinger fürchten deshalb, daß der Verkehr durch die Ortschaft noch mehr zunimmt. Bereits einmal im Jahr 2012 wurde die Eisenbahnbrücke für 4 Tage gesperrt. Trotz Semesterferien nahm in dieser Woche der Verkehr durch Plesching nicht wie gewohnt ab, sondern hielt sich auf hohem Niveau. Es wird vermutet, daß der Verkehr durch Plesching nun noch mehr bis an die Kapazitätsgrenzen der Pleschinger Landesstrasse zunehmen wird. Viele, die jetzt schon unter dem hohen Verkehrsaufkommen und den fast täglichen Staus leiden, halten das für unzumutbar. Bereits heute liegt das tägliche Verkehrsaufkommen bei über 10.000 KfZ pro Tag.

Die Pleschinger Strasse dient heute als Ausweichstrecke für viele Pendler von und aus Linz. Besonders in den frühen Morgenstunden und am Abend wird in Plesching in hohes Verkehrsaufkommen festgestellt. Seit dem Jahr 2009 führt der Verein „Plesching will Leben“ regelmäßige Verkehrszählungen auf der Pleschinger Landesstrasse durch. Die Errichtung einer Umfahrung Pleschings scheiterte im Jahr 2009 am Widerstand aus der Stadt Linz.

Foto Strassensperre Plesching aus 2009
Ein Bild aus dem Jahr 2009, als mit Straßensperren für eine Umfahrung Pleschings geworben wurde.
Pleschinger Landesstrasse
Pleschinger Landesstrasse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here