Steyregger Luft: Viel besser als früher, aber noch nicht wirklich gut.

0
1125
Luftverschmutzung

Seit mehr als einem halben Jahr ist das Steyregger Luftgüte-Überwachungssystem nun in Betrieb. Auf der Seite http://luft.steyregg.com kann jeder Bürger die aktuelle Luftqualität in Steyregg einsehen. Möglich macht dies die von der „Bürgerplattform Steyregg“ (BPS) erstellte Software, die in Echtzeit die Messdaten der Luftgütemessstation des Landes Oberösterreich in der Steyregger Au auswertet.

Ein Rückblick auf das letzte halbe Jahr der Luftgütemessungen zeigt auf, daß sich die Schadstoffbelastung der Steyregger Luft meist zwischen „Moderat“ und „Erhöht“ bewegt (Das sind die Warnstufen 1 und 2 auf einer 5-teiligen Warnstufenskala). Die Warnstufe 3, die für allgemein ungesunde Luftqualität steht, wurde im letzten halben Jahr nur ein einziges Mal für kurze Zeit erreicht.

Luftguete_Diagramm
Luftgüte der letzten 180 Tage in Steyregg – Screenshot von luft.steyregg.com

Die größten Probleme für die Steyregger Luft bereiten die Feinstaub- sowie Schwefeldioxidemissionen aus dem Linzer Chemie- und Industrieareal. Hier ist nach wie vor eine erhöhte Belastung der Steyregger Luft festzustellen.

Im Gegensatz zu den Luftgüteauswertungen des Landes OÖ stützt sich das Steyregger Luftgütemesssystem auf die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlichten Grenz- und Richtwerte für Schadstoffbelastungen der Luft. Diese Grenzwerte sind zum Teil deutlich rigider als die österreichischen und europäischen (gesetzlichen) Grenzwerte. Das sogenannte „nowcast“ System der Steyregger Luftgütemessystems ermöglicht gemeinsam mit dem automatischen Warnservice bei Grenzwertüberschreitungen eine rechtzeitige Warnung und Information der Bevölkerung bei anhaltend schlechter Luftqualität.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here